Alte Post Museum

Museum Alte Post

Was ist ein Telegramm? Wie funktionierte ein Telefon vor 100 Jahren? Welche Bedeutung hat eine Poststelle beispielsweise im Krieg? Aber auch: Was sind die Gefahren der smarten digitalen Welt?

In der einzigen noch erhaltenen Landpoststelle Bayerns aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg können Sie diesen Fragen auf den Grund gehen. Dort ist, die in Zusammenarbeit mit der Universität Eichstätt erarbeitete Ausstellung "Wer hört mit? Von der Post zur Digitalität" in den restaurierten Räumlichkeiten der denkmalgeschützten "Alten Post" untergebracht.

Sie erlaubt dem Besucher eine Reise in die Vergangenheit der Kommunikation und gibt einen Überblick über deren Entwicklung im ländlichen Raum im Verlauf der vergangenen hundert Jahre.

Die Ausstellung ist auch für Kinder/Schulklassen geeignet.

Der Eintritt ist kostenlos.

 

Öffnungszeiten 2020

Wir sind im Jahr 2020 zu folgenden Terminen jeweils von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie da:

02.02.2020

01.03.2020

05.04.2020

03.05.2020

31.05.2020 (statt 07.06.2020)

05.07.2020

02.08.2020

13.09.2020 (statt 06.09.): „Tag des offenen Denkmals“

04.10.2020

31.10.2020 (statt 01.11.2020)

29.11.2020 - mit Christkindlpostamt


Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 über das Bauamt der Gemeinde (UG) Zutritt zur Ausstellung erhalten.

Führungen (auch für Geburtstagfeiern in der alten Post) können unter  Tel. 08076-916618 oder Mobil 0176-31394219
gebucht werden.

Weitere Informationen und Terminvereinbarung:
esther.heiss@vg-maitenbeth.bayern.de
Tel. 08076/9166-18 

Drucken